Neue fumfum-Stoffe

Da ich nun die letzten Wochen ziemlich krank war, gibt’s nun auch hier die neuen fumfum-Stoffe zu sehen.

Die Regale sind voll und es summt und brummt fleißig im Stofflager.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Stoffe findet ihr in meinem Dawanda-Shop.

Wie immer ist es wunderbarer Interlock aus 100% Baumwolle, schön angenehm und weich beim tragen und natürlich super zu nähen.

Einen wunderschön sonnigen Tag wünsche ich euch

Romina

Einer dieser Tage…

Kennt ihr das auch, diese Tage an denen einfach jede Naht schief wird? Wo man nicht einmal einen Knopf gerade angenäht bekommt. Wo sogar der Zuschnitt eines Quadrates krumm und buckelig wird?

Ja, das kennt ihr? Dann wisst ihr ja, wie mein Tag heute war.

Ich hab’s versucht, ich habs wirklich versucht. Ich hab mich an einer Handytasche und einen Shirt für mich versucht. Alles gaaaaaanz furchtbar. Sogar zu schief, krumm und schlecht um es aufzutrennen. Ein wenig war mir nach heulen zumute, schade um den schönen Stoff.

Gut ist, dass es solche Tage äußerst selten gibt und ich meist vorher abbreche, um nicht noch größeres Unheil anzurichten.

So und damit das Wochenende wenigstens positiv endet, verrate ich euch, dass neuer Stoff in der Produktion ist. Ein kleiner Blick gefällig?

 

Und damit wünsche ich einen wundervollen Wochenstart
Romina

Jersey nähen

Gestern fragte mich eine Bekannte, was sie beim Jersey nähen beachten sollte. Gern möchte ich nun dazu auch einmal etwas schreiben. Ich mache es mal nicht zu technisch und lang, daher Stichpunkte:

  • Vor dem Nähen den Stoff am Besten waschen und trocknen, da Jersey gern mal einläuft und das bei fertig genähten Teilen die Nähte fies verzieht.
  • Damit sich die Nähte nicht wellen, bei der normalen Nähmaschine mit einem Zickzack- oder Stretchstich verwenden oder mit der Overlock nähen.
  • Säume kann man auch sehr gut mit einer Zwillingsnadel (zwei Oberfäden, ein Unterfaden) nähen, da allerdings den Geradstich wählen. Wichtig:  Je weniger dehnbar der Stoff ist, desto schmaler muss der Saum sein!
  • Versäubern ist nicht nötig.
  • Jersey- oder Ballpointnadeln für die Nähmaschine verwenden, so entstehen keine Löcher bzw. entsteht ein sauberes Stichbild.
  • Beim nähen den Stoff nicht ziehen.

Viel Spaß beim Nähen

Romina

Frage an Euch

Nun ist der FlowDiHo-Stoff grad mal knapp 2 Wochen da und schon fast alle – irre. Das heißt, es wird Nachschub gedruckt.

Nun möchte ich euch aber direkt fragen, ob ihr euch die Blümchen auch in anderen Farben wünscht? Oder die Eulen mit einer Hintergrundfarbe, momentan ist er ja weiß?

Hier nochmal die Bilder der Stoffe:

Ich freu mich auf Eure Vorschläge und schau ob ich sie umsetzen kann.

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Romina

Shelly

Heute habe ich mich mal an Shelly rangemacht und das gleich zweimal. Das erste mal als schlichte schwarze Kurzarmvariante mit rundem Ausschnitt und das zweite mal mit einem Maxikragen in buuuuuunt mit Retro-Blümchen.

Ich muss sagen, ein super schöner Schnitt und echt prima und vor allem schnell zu Nähen. Perfekt auch für Anfänger.

So und hier mein Ergebnis:

Schnittmuster: Shelly von jolijou gekauft bei Farbenmix:
Stoff: Blümchen Interlock FlowDiHo von fumfum und Uni-lila-Jersey von Farbenmix

Eine wunderschöne Woche wünscht
Romina

Erste gedruckte Stoffe

Meine ersten selbst entworfenen Stoffe sind da. Ich habe bei Spoonflower in Amerika und Stoff’n hier in Deutschland drucken lassen.

Das Ergebnis seht ihr hier: Oben der etwas blauere Stoff von Spoonflower und unten der türkise (so sollte er auch sein) von Stoff’n.

Ich muss sagen, dass mir beide recht gut gefallen.
Der Jersey von Stoff’n ist ein Bio-Jersey (generell ein Pluspunkt für mich), sehr schön weich vom Griff her, aber doch auch etwas sehr dünn.

Der Jersey von Spoonflower ist auch sehr weich und etwas dicker und blickdichter. Seltsamerweise wurde das Motiv viel größer gedruckt als erwartet.

Was ich bei Spoonflower etwas schade fand, dass meine Bestellung Anfang Juni auf “shipped” gesetzt wurde und ich Mitte Juli immer noch nichts in der Post hatte. Auf mein Nachfragen hin hieß es, dass die Sendung wohl verloren gegangen ist und sie es gerne noch einmal neu drucken. 4 Tage später war war dann das Päckchen via Fed.Ex da. Anfängerpech vielleicht und am Ende auch nicht so tragisch.

Als Resumé  muss ich sagen, dass Spoonflower wie auch Stoff’n echt super sind. Allerdings nur für mal einen oder zwei Meter. Alles andere wird dann schon unbezahlbar.

(BioJersey bei Stoff’n: 46,90 €/lfm  -  Interlock bei Spoonflower 27 $/yard)

Hier übrigens ein kleines Top und eine Mütze samt Halstuch, was ich aus dem Stoff’n Jersey genäht habe.


Nun mache ich mich auf die Suche nach Textildruckereien bei denen man Stoffe in größeren Mengen drucken kann. Meine Erfahrungen bei der Suche lest ihr in den nächsten Tagen.

 

Eure Romina