Schmandkuchen mit Knusperkeksboden

Heute mal wieder was Gebackenes, da ich nach dem Rezept gefragt wurde.

So sah der Kuchen aus, als es in den Ofen ging. Bild von danach gibt’s leider nicht… alles aufgefuttert! Schmeckt also ;-)

Schmandkuchen mit Keksboden

Das braucht ihr:

Boden: 

  • Butterkekse (200 g /250 g)
  • Butter ca 100 g weich, aber nicht flüssig

Belag:

  • 3 Becher Schmand
  • 90 g Zucker
  • 4 kleine Eier (oder 3 große)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 2 kleine Dosen Mandarinen

 

Zubereitung:

Boden: Butterkekse so weit es geht zerkrümeln. Ich hab sie einfach in einen Gefrierbeutel gepackt und mit dem Nudelholz bearbeitet. Danach die Krümel mit der Weichen Butter verkneten und den Boden der Springform bedecken.

Belag: Die Eier werden getrennt. Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, dann den Schmand und Vanillepuddingpulver dazu. Das Eiweiß mit etwas Salz drin steif schlagen und unter die Schmandcreme heben. Nun das Ganze auf den Boden kippen. Mandarinen oben drauf und ca 45 min bei 180/190 Grad Umluft backen. Da müsst ihr schauen, ob’s dann innen noch zu wabbelig ist. Zur Not noch etwas länger backen, aber aufpassen, dass er nicht zu dunkel wird.

Der Kuchen schmeckt warm genauso wie kalt sehr lecker. Kalt sackt er noch etwas zusammen und wird ein bisschen fester.

Guten Appetit
Romina