Hilfe für die kleine Mayla

Heute möchte ich helfen: Es geht um ein kleines Mädchen, Mayla. Sie ist gerade einmal 2 Jahre alt und schon krank. Keiner weiß, was sie hat. Sie hat sehr oft starke Anfälle, bei denen sie sich verkrampft, um sich schlägt, schreit und bestimmt fürchterliche Angst hat. Sprechen kann sie nicht. An der Uni Tübingen wurde ein Gendefekt festgestellt, weltweit einmalig und ohne Namen.

Das ist schon schlimm genug, aber nun kommt noch hinzu, dass die Krankenkasse für die kleine Mayla – und das ist echt unfassbar – nicht zahlen möchte. Sie ist zu 100 % schwerbehindert, aber kein Pflegefall. Das kleine Mädchen würde in keine Pflegekategorien passen. Noch nicht einmal vorbei kommen wollte jemand von der Krankasse, um sich vor Ort ein Bild von der Situation zu machen. Solange Mayla keine Pflegestufe hat, zahlt die Krankenkasse nicht.

Mit Spenden konnte die Familie vor Weihnachten schon einmal 6 Tage etwas Ruhe und Kraft in einem Kinderhospiz tanken. Viel zu wenig. Man mag sich gar nicht vorstellen, welche Kraft alleine die alleinerziehende Mutter aufbringen muss (es gibt noch zwei weitere Kinder).

Bei Facebook haben sich ein paar liebe Mädels zusammengetan und bei Dawanda einen Shop für Mayla gegründet. Der Erlös geht dem kleinen Mädchen direkt zu. Ich habe 6 Meter Stoff gespendet, aus denen nun was Tolles genäht wird und was ihr dann kaufen könnt.

Wenn ihr also etwas gutes tun wollt und vielleicht ein hübsches Schlüsselband oder eine schicke Mütze oder ein Kleidchen gerade gebrauchen könnt, schaut hier: Maylas Spendenshop bei Dawanda

Weitere Links:

Tut der kleinen Maus was Gutes

Eure Romina

UPDATE: Im Zuge der Berichterstattung hat die Krankenkasse nun Pflegestufe II bewilligt, was eine monatliche finanzielle Unterstützung von ca. 440 Euro bedeutet.