Mit Raketen auf zu den Sternen!

Es ist so weit: Der erste fumfum-Stoff (made in Sachsen/Dresden) ist heute eingetroffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn ich auf dem Foto etwas düster schaue (ich bin müüüüde), ich freu mich grad wahnsinnig.
Ein tolles Gefühl den eigenen Stoff in dieser Menge hier liegen zu haben!

Ab morgen (Freitag, 20.1.2012) um 10 Uhr wird es den Stoff dann auch bei Dawanda zu kaufen geben.
Wer sich heute schon was sichern möchte, kann mir gern eine Mail an ina@fumfum.de
mit der Meteranzahl schreiben.

Hier die wichtigsten Daten:
- Baumwoll Interlock (100 % Baumwolle, 180 g/pm, 150 cm breit)
- wunderbar weich, griffig und schön dick, perfekt für den Frühling
- ideal für Bekleidung (Shirts, Unterwäsche usw.)

Was ich besonders toll finde: Der Stoff verzieht nicht so sehr wie Jersey beim Nähen.
Er bleibt schon formstabil und rollt nicht ein, er näht sich super.
Uuuund, ganz wichtig: Ich finde, er sieht noch nach dem 10. Mal waschen aus wie neu.

- Größe Sterne ca. 1 cm von Ecke zu Ecke
- Größe Raketen ca. 8 cm x 4 cm

Preis pro 1/2 m: 9,40 Euro

Stoff 1 Raketen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stoff 2 Sterne:

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch zwei Bilder, was ich aus dem Stoff genäht habe:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche euch einen genauso fum-tastischen Tag wie ich ich ihn gerade habe!

Eure Romina

Klischees

Am Wochenende habe ich für den kleinen Sohnemann eine Hose genäht, eine bequeme Schlabberhose – eben was für Zuhause. Da der Zwerg noch nichtmal ganz anderthalb Jahre alt ist, habe ich mir bei der Farbgebung gar nicht so sonderlich viele Gedanken gemacht. Klar, komplett rosa oder pink würde ich jetzt auch nicht verwenden, aber was spricht gegen bunt?
Eine Bekannte fragte mich, warum er denn eine Mädchenhose anhabe? Eine Kombination aus Rot und Orange wäre auch eher mädchentypisch.

Starkes grübeln bei mir. Seither frage ich mich, ob Jungen tatsächlich nur blau, grün und grau (wahlweise auch in verschiedenen Farbabstufungen) anhaben dürfen.

Was meint ihr?

Hier übrigens ein Schnappschuss der Hose:

Und hier noch ein Shirt mit dem gleichen “Problem”

Eure Romina

PS: Ich mag an meinen Jungs rot, Orange und Türkis, genauso wie ein dunkles lila sehr gerne.

Raketen und Sternchen

Sooooo, nun ist es soweit. Ich habe die ersten Stoffmeter bekommen. Ich hatte mich nun für die Raketen und Sterne entschieden. Das ganze in petrol. Mein Großer war sozusagen der Auswähler. Zum Dank bekommt er auch das erste T-Shirt was ich nun probegenäht habe.

Ich muss sagen, ich bin begeistert. Es ist Interlock und der fässt sich nicht nur supergut an, er ist schön dick, perfekt für den Winter und schön kuschelig. Er läßt sich prima schneiden und nähen. Er rollt sich absolut nicht zusammen, wie man das ja von Jersey so gewohnt ist.

Nun bin ich gespannt wie das ganze nach 2-3 mal waschen aussieht.  Bin ich dann immernoch so zufrieden (wovon ich ausgehe), geht das ganze in Produktion und mein erster Stoff wird in großer Auflage gedruckt. Oh man, wie aufregend.

So, hier nun das Shirt. (ein Schnitt aus der Oktober 4/2010)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

Eure Romina

Jeans die zweite

Und weil ich euch das gute Stück nicht vorenthalten möchte, hier nun die für den großen Sohn.

Kind ist begeistert. Mutti auch.

Romina

Wuhaaaa ist das alles aufregend

Zuerst zur Umfrage: Also, es sieht ja fast unentschieden aus. Ich habe mir das jedenfalls mal auf anderen Monitoren angesehen und bin echt erstaunt, was es da für Farbunterschiede gibt. Es ist natürlich Olivgrün (dunkel und hell).

Inzwischen sind 5!!!! Designs in den Druck gegangen bzw. in den Probedruck. Ich konnte mich nicht entscheiden ob einen oder zwei und dann wie viele Meter und … ich bin eben kein Entscheidungsmensch ;-)

Aber immer der Reihe nach:

  • Ich habe eine neue Druckerei gefunden, die noch viiiiiiel besseren Stoff hat. Zwei ganz wundervolle Interlocks (schmusekuschelweich und super zu nähen). In zwei verschiedenen Stärken. Für den Herbst/Winter nehme ich jetzt erstmal den dickeren von Beiden (alles übrigens mit Ökozertifikaten für Produktklasse 1* und 2**).
  • Ich habe mich letztendlich für 5 Motive entschieden, die alle erstmal in kleinerer Meterzahl gedruckt werden. Was sich gut verkauft, wird nachgedruckt.
  • Und die Druckerei hat ein Lager mit Reststoffen, die ich abnehmen darf, um sie zu verkaufen. Und es sind ein paar echte Schmuckstückchen dabei.

 

Nächste Woche bekomme ich die Probedrucke – von jedem Stoff einen Meter – und dann geht’s richtig los.
Romina

 

* Produktklasse 1: Artikel für Babys und Kleinkinder (bis zu einem Alter von 36 Monaten)

** Produktklasse 2: Artikel mit direktem, lang andauerndem bzw. großflächigen Hautkontakt

Darf ich vorstellen: Hörni the Nutcracker (mit Umfrage!)

Nun ist es vollbracht, mein Herbstmotiv. Er heißt Hörni the Nutcracker. Es sind zwei Stoffe, zum Kombinieren.

Nun brauche ich eure Hilfe: Sagt mir, ob diese Stoffe “verkäuflich sind”. Ich kann ja nicht immer nur von mir selbst ausgehen. Natürlich könnt ihr ganz anonym abstimmen (Umfrage unter den Bildern).

Geplant ist dieser Stoff als Baumwolljersey, für Shirts, Hosen, Bekleidung eben.

Ich danke euch schon einmal für eure Hilfe.

 

Hier nun die Motive:

Ist der Hörni-Stoff verkäuflich? (geplant als Jersey)




View Results

Loading ... Loading ...

 

Falls ihr Vorschläge, Ideen usw. habt, schreibt doch einen Kommentar, ich würde mich freuen.

 

Vielen Dank Romina

Der Stoffdruck und das liebe Motiv

Nun habe ich letzte Woche die Preise für den Stoffdruck bekommen. Das sieht soweit auch ganz gut aus. Allerdings hat das nun alles echt lange gedauert, der ganze Sommer ist weg. Zwischenzeitlich habe ich sogar ernsthaft darüber nachgedacht das ganze in Italien machen zu lassen. Aber habe mich letztendlich doch für eine Firma hier in der Nähe entschieden. Das Gefühl dabei ist einfach besser und ich kann auch zum Andruck hinfahren.

Bevor es nun in die entscheidende Phase geht und ich den Großauftrag herausgebe, werde ich (da ich mich zwischen zwei Jerseystoffen nicht entscheiden kann) erstmal von jedem je 2 Meter drucken lassen und dieses dann testen. Waschen, Bügeln, Nähen, Anziehen usw. Und dann entscheide ich mich richtig.

Nur gibt es nun ein Problem. Mein Wunschmotiv ist für mein Gefühl eher ein Sommerstoff, also weniger vom Stoff, als mehr vom Motiv her. Deswegen überlege ich grad noch einen zu entwerfen, an dem ich testen kann und die Hummel-Serie dann im Frühjahr produzieren zu lassen.

Vielleicht habt ihr ja Ideen, was auf so einem Herbst/Winter-Stoff drauf sein kann?

Ich würde mich über eure Anregungen freuen.

Romina