Anleitung: T-Shirt mit Murmelplatzgarantie

Heute Nacht kam mir die Idee, wie ich aus einem ganz normalen Schnittmuster für ein T-Shirt ein Umstandsshirt basteln kann (vermutlich gibt’s das schon irgendwo, nur ich habs nicht gefunden).

So für jeden Tag ist mir das mit den Bauchbändern nichts, auch wenn sie wirklich schön kuschelig sind und warm halten. Und den Bauch rausgucken lassen ist in Anbetracht der Temperaturen hier grad keine Option – abgesehen davon, dass ich das auch nicht wirklich schick finde.

Nehmen wir uns zunächst ein gut passendes Schnittmuster. Fragt mich nicht, was ich da für eins habe, ich vermute, dass ich das mal selbst zurechtgebastelt habe. Ärmel und Rückenteil schneide ich ganz normal zu. Beim Vorderteil verlängere ich einfach unten um 10-20 cm. Ich würd sagen, zum Ende der Schwangerschaft eher die 20 cm ;-) Ich bin bei 13 cm geblieben.

 

Nun wird wie immer Vorder- auf Rückenteil genäht, Halsbündchen dran und die Ärmel dran. Die Seitennähte bleiben noch offen.

Dann habe ich die Länge gemessen von der Achsel bis etwa Beginn Bauch. Das waren bei mir knapp 22 cm. Dort habe ich mir eine Nadel zur Markierung in das vordere Shirtteil gesteckt. Danach habe ich mir zwei Gummibändchen mit ca 16-18 cm zurechtgeschnitten und so den unteren vorderen Teil des Shirts gerafft – geht natürlich auch ohne, ich mags lieber mit.

 

Und nun Vorder- auf Rückenteil und die Seitennähte schließen, dann noch die Säume umnähen an Bauch und Armen und fertig ist das T-Shirt mit Murmelplatzgarantie.

 

 

Angezogen sieht das dann so aus:

 

Ich wünsch euch eine schöne Woche. Hier schneit es und schneit und schneit und schneit….